Gastbeiträge zur Public Sociology

Anlässlich der Emeritierung von Günter Voß 2015 haben eine Reihe von Kolleginnen und Kollegen Beiträge im Stile der Public Sociology für diese Homepage verfasst. Es handelt sich dabei um Texte, die ganz unterschiedliche Forschungsthemen einem größeren, nicht rein akademischen Publikum zugänglich machen, die sich auf aktuelle gesellschaftliche Thematiken beziehen, die öffentliche Debatten aufgreifen und anregen, die sich einer kritischen Soziologie verschreiben oder prospektiven Charakter haben.

Viel Spaß bei der Lektüre
Christian Papsdorf, Hrsg.

(Ich bedanke mich herzlich bei den KollegInnen für ihre spannenden Beiträge – GGV)

Alma Mira Demszky
Alltägliche Lebensführung – Ein ertragreiches Konzept
Zum Beitrag als pdf

Ines Eckardt
Auf den ersten Blick – Das technisch vermittelte Lebensgefühl
Zum Beitrag als pdf

Norbert Huchler
Ende der entfremdenden Individualisierung und die Entdeckung einer neuen Gemeinschaft
Zum Beitrag als pdf

Georg Jochum
Die Lebendigkeit der subjektorientierten Soziologie
Zum Beitrag als pdf

Karin Jurczyk und Maria S. Rerrich
Die Arbeit des Alltags 2015. Entgrenzungsprozesse und Impulse für die Neuorganisation von Care
Zum Beitrag als pdf

Yolanda M. Koller-Tejeiro
Smartphone & Co. – phubbst du oder bist du ganz da
Zum Beitrag als pdf

Alexandra Manske
Hybride Konstellationen in einem Feld gesellschaftlicher Arbeit. Beobachtungen aus einer Perspektive subjektorientierter Arbeitssoziologie
Zum Beitrag als pdf

Christian Papsdorf
Mit dem Internet kommunizieren. Zum Wandel des Verhältnisses von Mensch und Technik
Zum Beitrag als pdf

Kerstin Rieder
Gesundheitsfärderung, innerweltliche Askese und das Tabu des Müßiggangs
Zum Beitrag als pdf

Uwe Schimank
Der Arbeitskraftunternehmer: Ein unsicherer Kantonist der funktional differenzierten Moderne
Zum Beitrag als pdf

Peggy Szymenderski
Gefühlsarbeit im Polizeidienst. Zu einer bisher vernachlässigten Dimension polizeilicher Arbeit
Zum Beitrag als pdf

Gesamtübersicht als PDF